Institut für Angewandte Bautechnik

Berufswissenschaften in der Bautechnik und der Holztechnik

Nichttechnisches Angebot (NTA) bzw. nicht-technische Ergänzungsfächer (NTE) / Komplementärstudium

Im Modul GTW BHT BC G1.4 oder GTW BC T2.1 „Arbeitswissenschaftliche und ökonomische Grundlagen“ können Sie Ihre eigenen Schwerpunkte setzen. Damit das reibungslos funktioniert, sollten Sie entsprechend der nachfolgenden Schritte vorgehen:

 

 

1. Wahlmöglichkeiten in den Modulen GTW BHT BC G1.4 bzw. GTW BC T2.1

Wählen Sie – je nach Teilstudiengang – eine bis zwei Lehrveranstaltungen aus den nicht-technischen Wahlpflichtangeboten der Institute des G-Dekanats oder aus dem NTA-Angebot der TUHH für Bachelor-Studierende. Die Wahlpflichtveranstaltungen können Sie über STiNE, STUD.IP oder TUNE einsehen und wählen.

2a. Wahlmöglichkeit im Modul GTW BHT BC G1.4

Immatrikulation bis einschließlich WS 2019/2020: Im Bachelor-Teilstudiengang „Bau- und Holztechnik“ benötigen Sie zwei Veranstaltungen (Vorlesungen oder Übungen), jeweils im Umfang von mindestens zwei SWS, in denen Sie insgesamt mindestens vier Leistungspunkte erbringen. Selbstverständlich können Sie auch an Lehrveranstaltungen teilnehmen, die mit mehr Leistungspunkten ausgewiesen sind, doch beachten Sie, dass in Ihren Fachspezifischen Bestimmungen explizit zwei Veranstaltungen benannt sind! Berücksichtigen Sie bei der Auswahl, dass in den Veranstaltungen arbeitswissenschaftliche und/ oder ökonomische Aspekte thematisiert werden. Sind Sie sich nicht sicher, vergleichen Sie die Qualifikationsziele und Inhalte der Modulbeschreibung in Ihren Fachspezifischen Bestimmungen mit der Veranstaltungsbeschreibung oder fragen Sie Ihre Koordinatorin bzw. Ihren Koordinator (Bau- und Holztechnik: Hannes Ranke, Tel.: 040 42878-6116, E-Mail: hannes.ranke@tuhh.de).

2b. Wahlmöglichkeit im Modul GTW BC T2.1
Immatrikulation ab WS 2020/2021: Im Bachelor-Teilstudiengang „Gewerblich-Technische Wissenschaften“ wählen Sie eine oder mehrere Veranstaltungen (in Summe mindestens 4 SWS und 4 Leistungspunkte) zu arbeitswissenschaftlichen und ökonomischen Grundlagen aus dem Katalog der Ergänzungskurse der TUHH aller Bachelor-Veranstaltungen des Blocks „Betrieb und Management“. Die Wahl von Veranstaltungen aus dem Block der nicht-technischen Ergänzungskurse für Bachelor-Studierende der TUHH aus anderen Blöcken muss mit dem/r Koordinator/-in der beruflichen Fachrichtung (Bau- und Holztechnik: Hannes Ranke, Tel.: 040 42878-6116, E-Mail: hannes.ranke@tuhh.de) abgestimmt werden.

3. Anmelden zu Veranstaltungen

Melden Sie sich gemäß Lehrveranstaltungsangebot via STiNE, STUD.IP oder TUNE für die ausgewählte(n) Lehrveranstaltung(en) an.

4. Herunterladen des Laufzettels

Laden Sie sich den Laufzettel von der Website des Instituts für Angewandte Bautechnik herunter.

 

Download

 

5. Vorbereiten des Laufzettels

Nach der Anmeldung für die gewünschten Veranstaltungen ist der Laufzettel auszufüllen. Dafür müssen Sie den/die Titel der Veranstaltung(en) und die Namen der Dozierenden in Ihren persönlichen Laufzettel eingetragen. Bitte vergessen Sie nicht, den Laufzettel zur Modulanmeldung zu unterschreiben.

6. Individuelle Absprache zum Veranstaltungsbeginn

Klären Sie zu Beginn der Lehrveranstaltung mit den Dozierenden, dass für Sie ein Leistungsnachweis mit eindeutiger Benotung (1,0; 1,3; 1,7; ...) erstellt werden muss. 

7. Unterschrift der Dozentin / des Dozenten

Lassen Sie sich nach erfolgreichem Abschluss einer Lehrveranstaltung

Ihren Leistungsnachweis schriftlich unter Angabe der Benotung auf dem Laufzettel quittieren und von der Dozentin / dem Dozenten unterschreiben.

8. Stempel des Prüfungsamtes der TUHH

Nachdem die Note einer oder mehrerer Veranstaltungen(en) eingetragen wurde, wenden Sie sich bitte an die Leitung des Prüfungsamtes der Technischen Universität Hamburg, um die eingetragene(n) Benotung(en) abstempeln zu lassen (https://www.tuhh.de/sls/service-fuer-lehre-und-studium/zentrales-pruefungsamt-geschaeftsstelle-des-promotionsausschusses-s6.html).

9. Prüfung durch die Koordinatorin / den Koordinator

Sind Ihre schriftlichen Leistungsnachweise im angestrebten Umfang mit Unterschrift und Stempel vollständig, reichen Sie den Laufzettel Ihrem Koordinator bzw. Ihrer Koordinatorin (Bau- und Holztechnik: Hannes Ranke) zur Prüfung und Errechnung der Modulnote ein.

10. Prüfung und Eintragung durch das ZPLA

Anschließend werden alle Unterlagen über das Studienbüro GTW an das Lehrerprüfungsamt weitergeleitet. Dort wird noch überprüft, ob Ihnen die besuchten Lehrveranstaltungen bereits in diesem oder einem anderen Teilstudiengang angerechnet worden sind. Abschließend wird die Gesamtnote (in Ihrem Leistungskonto) in STiNE veröffentlicht.